Allgemein

Einsatz für Tiere – ERDKABEL zum Schutz der Störche

Diese jungen Damen vom Tierrettungsclub Zwettl / Rodl verkauften am ersten Advent-Wochenende selbstgebackene Kekse und kreative Bastelarbeiten zur Unterstützung von diversen gemeinnützigen Projekten für Menschen und Tiere (z.B. Hospizeinrichtungen, Therapiestunden mit Pferden und Hunden für Beeinträchtigte, Unterstützung von Tierheimen etc).

Große Anerkennung für ihre Courage und ihren beherzten Einsatz gebührt den jungen Zwettler Tierschützerinnen!

 

ERDKABEL statt Freileitung zum Schutz der Störche

Die engagierten Tierschützerinnen informierten die Besucher auch über die Gefahren, welche von Starkstromleitungen für unsere gefiederten Freunde ausgehen. Bis zu 2,8 Millionen Vögel kommen jährlich alleine in Deutschland durch Stromleitungen um‘s Leben.

Tödlich gefährlich werden die Freileitungen vor allem für große Vögel wie Störche und Kraniche dann, wenn sie gleichzeitig eines der Seile und den Mast oder ein anderes Seil berühren. Eine Gefahr ist auch die Kollision, da der Schwerpunkt des Sehvermögens eher auf den Rundumblick als auf den Blick nach vorne gerichtet ist.

Das Maskottchen im Info-Stand macht sich Sorgen um seine Zukunft. Freileitungen sind für Störche lebensgefährlich.

 

Nachlese: Presseartikel in den OÖ Nachrichten vom 17.9.2018

https://www.nachrichten.at/oberoesterreich/muehlviertel/Auch-Vogelfreunde-fuer-ein-Erdkabel-Leitungsdraht-ist-Todesfalle-fuer-Stoerche;art69,3008319

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.