Allgemein

DANKE für die Teilnahme am Kundgebungsmarsch

veronika walchshofer moderiert die kundgebung in linz

DANKE

ALLEN, DIE MIT IHRER TEILNAHME

AM DONNERSTAG, DEN 28. FEBRUAR 2019

EIN ZEICHEN GESETZT HABEN:

ERDKABEL STATT FREILEITUNG!

 

Es nahmen am Donnerstag, den 28. Februar annähernd 1500 Menschen am friedlichen Kundgebungsmarsch „Erdkabel statt Freileitung“ teil. An einem Werktag, am frühen Nachmittag zwischen 13.30 und 15.30 Uhr. Angereist aus 3 Vierteln des Landes Oberösterreich.

demo in linz - erdkabel statt freileitung

Es waren Teilnehmer und Abordnungen aus 30 betroffenen Gemeinden.

Es nahmen Menschen allen Alters teil, vom Kleinkind bis zur betagten Altbäuerin.

Es nahmen Menschen verschiedenster Berufsgruppen teil.

Es nahmen Landwirte und Anrainer teil, die von den 110kV-Freileitungstrassenplänen betroffen sein würden oder sind.

Es haben sich viele Menschen Urlaub genommen, um an dieser Kundgebung teilzunehmen.

erdkabel statt freileitung - teilnehmer der demo

Es nahmen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister teil.

Es nahmen Vertreterinnen und Vertreter der Landespolitik teil.

Es nahmen Vertreterinnen und Vertreter der Alpinvereine und Naturschutzorganisationen teil.

Es nahmen Gemeindevertreterinnen und -vertreter aller Parteien teil.

Es nahmen Interessenvertreter der Landwirte teil.

Es gab eine 45-köpfige „Erdkabelkapelle“ mit Musikern aus mehreren Gemeinden, die an diesem Tag einmalig für diese Kundgebung gemeinsam musiziert haben. Die Demo-TeilnehmerInnen haben es genossen. Den Passanten hat es auch sehr gefallen.

erdkabelkapelle - erdkabel statt freileitung - demo in linz

Es gab einen Zug vom Martin-Luther-Platz über die Landstraße bis vor das Landhaus bei strahlendem Sonnenschein unter interessierter Aufmerksamkeit der Passanten.

Es gab zahlreiche Gespräche mit Passanten, die sich sehr interessiert am Anliegen der Kundgebung gezeigt haben.

Es gab über Lautsprecher die Argumente und Sichtweise der oö Erdkabelinitiativen zu hören.

Es gab Appelle und Botschaften auf unzähligen Tafeln und Transparenten.

massenenteignung - beerdigung der demokratie - erdkabel statt freileitung

Es gab trotz halbstündigem Stopp der Straßenbahnen keine negativen Reaktionen der Wartenden an den Haltestellen – ganz im Gegenteil.

Es gab ein Aufgebot der Exekutive, die den langen Kundgebungszug sicher und ruhig durch die Landstraße vor das Landhaus begleitete.

Es gab eine unglaublich gute Stimmung.

Es gab drei tolle Redner bei der Schlusskundgebung – und einen berührenden Moment, als diese fast 1500 Menschen unter den Klängen der Musikkapelle unsere Landeshymne gemeinsam gesungen haben.

Es war einfach großartig.

tun was der landschaft gut tut

Dass dem Landesstudio OÖ diese Kundgebung keine Sekunde Sendezeit wert war, sei hier am Rande erwähnt. Ich finde, die Verantwortlichen haben etwas verpasst. Es hatte was Historisches.

Ich hab eine riesen Freude und bin stolz, dabei gewesen zu sein.

Veronika Walchshofer

 

Abschlussrede von Dominik Revertera

Pressemeldung_Kundgebung_110kV

 

Unterstütze uns mit deiner Unterschrift oder sammle gemeinsam mit uns Unterschriften.
Überzeuge dein Gegenüber von einer innovativen Erdkabellösung – denn jede Stimme zählt!

Jetzt Online – Petition unterschreiben!

UND

Unterschriften-Formular runterladen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.