Allgemein

Hochspannungsleitungen unter die Erde – Der Natur und den Menschen zuliebe

fairkabeln-protestmarsch-2021-01-31-titel-3

PROTESTMARSCH am Sonntag, 31.1.2021 um 13:30 Uhr bei der Nocksteinarena

Grauslich und schauderhaft ist der Anblick der im ganzen Land Salzburg entstehenden 380KV-Masten, auch der Anblick der Waldrodungen schockiert. Wie kann eine österreichische Bundesregierung mit einem jungen und auf Innovation und Fortschritt pochenden Bundeskanzler so etwas erlauben? Wie kann es geschehen, dass die Grünen, welche sowohl in der Salzburger Landesregierung wie auch in der Bundesregierung „am Drücker“ sitzen, dem Abholzen von 800.000 Bäumen für diese unsägliche Freileitung zustimmen?
Die „Fairkabler“ mit Obmann Franz Fuchsberger werden beim Protestmarsch am 31. Jänner den verantwortlichen Politikern und Managern ihr Versagen bei der 380kV Salzburgleitung vorhalten.

 

Gemeinsam um die Novellierung des Starkstromwegegesetzes kämpfen!

Die Regierungen der letzten Jahrzehnte beugten sich dem Willen der Strombosse und ließen das Starkstrom-Wege-Gesetz, welches die Rahmenbedingungen für die technische Infrastruktur der Stromübertragung regelt, unverändert. Dieses Gesetz ist dem technischen Fortschritt nicht angepasst worden und „kennt“ daher nur die Möglichkeiten, welche in den 1960er Jahren bestanden. Auf diese Weise wurden und werden uns Menschen, unserer Natur und unserem Landschaftsbild die Vorzüge des technischen Fortschrittes in der Stromübertragung – nämlich das ERDKABEL – quasi gesetzlich vorenthalten. Damit muss endlich Schluss sein und wir fordern die sofortige Novellierung dieses Gesetzes auf Bundes- und Länderebene!
Namhafte Vertreter politischer Parteien werden bei der Veranstaltung auftreten und zu diesem Thema Stellung beziehen.

 

AUFRUF

Mühlviertler Fairkabler/innen werden an dieser Protestveranstaltung ebenfalls teilnehmen!

Bitte reserviere dir Sonntag, 31. Jänner 2021 und komm um 13:30 Uhr zum Fussballplatz Koppl (Sportarena Nockstein). Bring‘ auch deine Freunde und Bekannten mit – man soll sehen, dass dieses Anliegen der Bevölkerung wichtig ist. Wir ersuchen allerdings, die Anreise diesmal privat zu organisieren (eigener Pkw bzw. Mitfahrt). Bei Fragen dazu kontaktiere Marianne Winkler: stadmar85@gmail.com

Es wird auch Presse, Fernsehen und Rundfunk erwartet.

 

Fairkabeln wird als Veranstalter auf die geltenden Covid-Maßnahmen achten und diese mit eigenen Ordnern und laufenden Durchsagen gewährleisten. Alle Teilnehmer werden ersucht, eine MNS-Maske mitzubringen und zu tragen sowie die Abstände einzuhalten.

Die Veranstaltung wird behördlich angemeldet und mit Unterstützung der Behörden durchgeführt.

Mehr Information auf der Homepage: https://www.fairkabeln.at/news/protest-beim-nockstein

 

Facebook-Veranstaltung

(Bitte fleißig auf Facebook teilen!)

 

Anfahrtsplan

 

 

Jetzt Online – Petition unterschreiben! 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.