Allgemein

Großeinsatz der Polizei gegen Freileitungs-Gegner

Mit starkem Protest wurden am Dienstagmorgen die Forstarbeiter auf dem Rengerberg empfangen. Dutzende Polizisten sorgten dafür, dass die Rodungen beginnen können. Die Gegner des Projektes kritisieren, dass für diese Arbeit ein Urteil des Verwaltungsgerichtes fehlen würde, wie Franz Köck von IG Erdkabel betont: „So lange dieses Urteil nicht da ist, sehen wir diese Arbeiten als illegal. Jeder Häuslbauer muss mit dem Baubeginn warten, bis der letzte Einspruch behandelt worden ist. Und das ist hier überhaupt nicht der Fall.“

(Quelle: https://salzburg.orf.at/stories/3065792/)

 

Presse

salzburg.orf.at

oe24.at

 

Jetzt Online – Petition unterschreiben!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.